Hinaus in die Natur mit der Erzgebirgsbahn!

Der Naturpark Erzgebirge ist der waldreichste Naturpark Deutschlands - ideale Voraussetzungen also für eine Wanderung, egal welchen Schwierigkeitsgrades. Lassen Sie sich in den oberen Lagen von der großen Artenvielfalt der Bergwiesen faszinieren!

Annaberg-Buchholz

Die Pöhlbergtour führt Sie zu einem Wahrzeichen der Stadt, dem 832 m hohen Pöhlberg. Los geht es im Ortsteil Geyersdorf, dann über den Hagebuttenweg und die St. Briccius Fundgrube zum Pöhlberg. Auf dem Areal des Tafelberges befindet sich ein Aussichtsturm und ein Gasthof, in dem man sich für die weitere Tour stärken kann. Diese geht über die alte Bobbahn, vorbei an einem Tiergehege zurück in die Innenstadt Annaberg-Buchholzes und von dort zum Technischen Museum Frohnauer Hammer.

Sehmatal

Das Sehmatal liegt genau zwischen den vier Tafelbergen (Pöhlberg, Scheibenberg, Bärenstein und Fichtelberg) des Landkreises Annaberg. Von Cranzahl und Bärenstein aus lassen sich das Tal, sowie die Berge gut erwandern. Für einen längeren Aufenthalt gibt es zahlreiche Hotels und Pensionen.

Vejprty

Ausgangspunkt für eine Wanderung zum Klinovec (Keilberg), dem mit 1244 m höchsten Berg des Erzgebirges. Oben angelangt, kann man den Aussichtsturm besteigen oder im Hotelrestaurant speisen.

Besonders erfrischend nach einer anstrengenden Wanderung: das weltbekannte tschechische Bier. Dazu dürfen böhmische Knödel, deftige Suppen und Soßen sowie die bekannten Süßspeisen nicht fehlen.

Medenec

Die Gemeinde wurde als Bergstadt gegründet. In der Umgebung befinden sich die Fundorte von Pyrit, Chalkopyrit und von Achat. Südlich vom Dorf sind die Felsengebilde Sfinga (Sphinx) zu sehen. Von dort aus kann man auf den Kupferhübel wandern, der durch seine herrliche Fernsicht weit bekannt ist.