Zahlen, Daten und Fakten rund um die Erzgebirgsbahn

Strecken der Erzgebirgsbahn

  • Chemnitz - Aue
  • Zwickau - Johanngeorgenstadt
  • Flöha - Olbernhau-Grünthal
  • Flöha - Annaberg-Buchholz - Cranzahl
Streckennetz der Erzgebirgsbahn:

Streckenlänge:

217 km

Betriebsstellen:

68

Einzugsgebiet:

ca. 2.500 km²
zwischen der Strecke Dresden-Werdau (Sachsenmagistrale)
und der Grenze zur Tschechischen Republik

Bahnübergänge:

99 technisch gesichert
127 nicht technisch gesichert

Durchlässe:

608

Brücken:

282

Tunnel:

4

Stützbauwerke

ca. 22 km

Streckennetz der Erzgebirgsbahn:

Streckenlänge:

217 km

Betriebsstellen:

68

Einzugsgebiet:

ca. 2.500 km²
zwischen der Strecke Dresden-Werdau (Sachsenmagistrale)
und der Grenze zur Tschechischen Republik

Bahnübergänge:

99 technisch gesichert
127 nicht technisch gesichert

Durchlässe:

608

Brücken:

282

Tunnel:

4

Stützbauwerke

ca. 22 km